1. Größer
  2. Kleiner
  3. Kontrast
  1. Startseite
  2. Übersicht
  3. Kontakt
  4. Impressum
  5. Datenschutz
  6. Drucken

Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG)

Mit dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) sind Mindestbedingungen für grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse festgelegt worden. Das Gesetz folgt dem Arbeitsortsprinzip, das heißt der Arbeitgeber muss seinen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für die Zeit der vorübergehenden Beschäftigung in Deutschland bestimmte, am jeweiligen Arbeitsort in Deutschland maßgebliche Arbeitsbedingungen gewähren.

Das heißt, alle Arbeitgeber, unabhängig von ihrem Sitz im Inland oder im Ausland, müssen die Arbeitsbedingungen gewähren, die in Deutschland allgemein durch Rechts- oder Verwaltungsvorschriften festgelegt sind. Hierzu gehören auch die in den Rechtsverordnungen nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz bzw. nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz verbindlich festgelegten tariflichen Mindestarbeitsbedingungen.

Die verschiedenen Arten der verbindlichen Anordnung von Tarifnormen, ihre Wirkung sowie Besonderheiten werden auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erklärt.

Link-Tipp: Finanzkontrolle Schwarzarbeit

Internetauftritt des Bundesministeriums der Finanzen

Gesetze im Internet

Internetauftritt des Bundesministeriums der Justiz

Link-Tipp: SOKA-BAU

Service und Vorsorge für die Bauwirtschaft